Dienstag, 24. Januar 2017, 04:02 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Mietze81

CK-Fan

Beiträge: 187

Danksagungen: 2437

CED: Colitis ulcerosa

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

1

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 15:30

Ständig unnormal kalte Füße, wer hat das Problem noch?

Hallo Ihr Lieben!



Ich habe seit ca. 2-3 Jahren ein extrem unangenehmes Problem. Und zwar habe ich permanent kalte Füße und kalte Hände, auch im Sommer. Dass viele Frauen dieses Problem haben ist mir bekannt, aber teiweise habe ich das Gefühl, dass meine Füße - vor allem die Zehen - absterben! Ohne Wärmflasche geht gar nix. Manchmal sind die Zehen sogar blau bis lila. Meine Mum hat letztens mal meine Füße angefasst und fast einen Schock bekommen. Dann hat sie mir den Fuß mal 15 Minuten gerubbelt um die Durchblutung anzuregen. Wirklich warm war der nach 15 Minuten trotzdem nicht. Hab mir dann sofort eine dicke Wollsocke übergezogen und sie hat dann den anderen Fuß auch 15 Minuten massiert. Auch trotz Wollsocken und Pantoffeln mit Schurwolle werden meine Füße einfach nicht warm. Ich gehe dreimal die Woche ins Fitnessstudio, aber meine Füße bleiben auch trotz Bewegung eisekalt. Sowas ist doch nicht normal oder????? Hat jemand dasselbe Problem? Über Tipps wäre ich total dankbar, denn ich habe auch ständig Unterleibsentzündungen udn ich befürchte, dass diese von den ständig kalten Füßen verursacht werden.



LG Mietze81

Duke

CK-Freak

Beiträge: 1 665

Danksagungen: 14992

2

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 17:00

Hallo Mietze!



Warst du mit dieser Problematik schon mal beim Arzt??

Wurde die Durchblutung getestet?

Ich selber habe dieses Problem nicht, aber ich kenne es von meiner (77 jährigen) Mutter. Bei ihr ist es Durchblutungsbedingt. Feststellen kann das aber nur ein Arzt!



Ich wünsche dir alles Gute und eine baldige :besserung: !!
Viele Menschen versäumen das kleine Glück während sie auf das grosse warten!


:bye:

Mietze81

CK-Fan

Beiträge: 187

Danksagungen: 2437

CED: Colitis ulcerosa

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

3

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 18:57

Hallo Duke!



Ja ich war vor einigen Monaten deswegen bei meinem Hausarzt. Aber der hat das nur belächelt und meinte, dass das generell ein Frauenproblem sei und harmlos wäre. Ich hab mich von dem total unverstanden gefühlt. Ab und zu mal kalte Füße - damit könnte ich leben. Aber bei mir ist das leider ständig ein Problem. :verzweifelt:

Letzten Winter hatte ich sogar Frostbeulen an beiden Füßen und das war alles andere als angenehm. Die Durchblutung wurde bei mir noch nicht getestet. Aber das ist eine gute Idee und das werde ich auch in Angriff nehmen. Weißt Du zufällig, an welchen Arzt ich mich da wenden muss? Oder kann so eine Messung auch ein Hausarzt machen? Bin echt über jeden Tipp dankbar, denn diese Eisfüße sind echt nicht mehr normal.



LG Mietze81

Duke

CK-Freak

Beiträge: 1 665

Danksagungen: 14992

4

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 20:40

Hallo Mietze!



Bei meinem Mann wurde das vor Jahren mal gemacht, weil er häufig blaue Beine hatte...da hat es der Hausarzt gemacht. Meine Mama hat diverse Durchblutungsstörungen (Halsgefäße, Hände, Beine). Sie wurde an den Halsgefäßen auch schon einmal operiert. Mit ihr fahre ich regelmäßig in eine Gefäßambulanz in einem Krankenhaus bei uns in der Nähe.

Der erste Ansprechpartner wäre, so wie ich es einschätze also dein Hausarzt. Sollte er Probleme machen, würde ich mich an die Krankenkasse wenden.



Viel Erfolg!! Melde dich mal, wenn du mehr weisst, ja!? :daumenh:
Viele Menschen versäumen das kleine Glück während sie auf das grosse warten!


:bye:

Mietze81

CK-Fan

Beiträge: 187

Danksagungen: 2437

CED: Colitis ulcerosa

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

5

Montag, 24. Oktober 2011, 16:48

Hallo!



Wollte mal kurz berichten. Ich war heute beim Arzt und habe dort in der Sprechstunde das Problem mit meinen kalten Füßen angesprochen. Hinzu kommt noch ein hoher Ruhe- und Belastungspuls. :daumenr: Hatte dies hier im Forum erst nicht erwähnt, da ich meine kalten Füße nie mit meinem Herz in Verbindung gebracht hätte. Beim Arzt wurde mir heute ein 24-Stunden-EKG angeschlossen. Bin mal gespannt, was dabei rauskommt. Sollte am Herzen definitiv nix sein, dann werde ich auf jeden Fall auf eine Messung der Durchblutung bestehen. So kann es nämlich definitiv nicht weitergehen. :oh_nein:



LG Mietze81

pippilotta29

CK-Grünschnabel

Beiträge: 12

Danksagungen: 62

Geburtstag: 29. Februar 1960 (56)

CED: CU

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

6

Montag, 24. Oktober 2011, 18:36

Fünf Elemente Ernährung kann helfen!




Hallo du Arme,



ich weiß nicht, ob dein ständiges Frieren mit dem MC zusammen hängt,
habe aber einen Tipp für dich. Besorg dir mal ein Buch über die Ernährung nach den fünf Elementen und ein dazu gehöriges Kochbuch. Darin findest du viele Tipps und Rezepte, wie du allein durch die Auswahl von Lebensmitteln dein ständiges Frieren abstellen kannst. Wenn du daran denkst, dass man
sich im Sommer gern mit Eis abkühlt oder lieber Salat und Obst isst und
im Winter eher deftig dann wird dir der Zusammenhang schon klar. Es
gibt bestimmte Lebensmittel, die abkühlen und andere, die wärmen.



Wenn du also konsequent keine kalten Getränke zu dir nimmst (warmes
Wasser oder viel Tee ist gut) und dafür sorgst, dass du viele warme
Mahlzeiten, ggf. sogar eine warme Morgensuppe zu dir nimmst, kannst du
das Frieren in den Griff kriegen. Es geht aber nicht nur um die
Temperatur der Speisen, sondern um ihre Wirkung. Hafer wärmt, Reis kühlt
ab usw. Am besten googelst du mal nach den Büchern von Barbara Temelie



Viel Erfolg bei deinem Kampf gegen die Kälte!
pippilotta

BribitteM75

CK-Grünschnabel

Beiträge: 2

Danksagungen: 11

CED: morbus crohn

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Tante

7

Mittwoch, 18. November 2015, 20:33

Alpaka Socken

Hallo ihr Lieben,

es ist zwar schon sehr lange her aber das Problem besteht für viele sicherlich immer noch.
Ich kannte das auch mit den kalten Füßen, Jahre Lang. Vielleicht nicht ganz so doll wie du, aber schlimm genug.
Für mich war die Lösung Naturhaar Socken, erst hatte ich Schaafschurwollsocken, dann Kamelhaarsocken und zum Schluss Alpaka Socken. Die feine Alpaka Socken sind herrlich warm und die Wolle tut wirklich so gut. Seit dem frieren meine Füße nicht mehr! Aber ich muss Socken das erst mit den hochwertigeren Socken besser wurde, vielleicht hilf das hier ja auch noch jemanden.
Hier habe ich meine übrigens her, als erste Anlaufstelle für euch.


#mce_temp_url#

Viele Grüße
Bribitte

Beiträge: 290

Danksagungen: 6621

CED: Diverkulitis

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

8

Donnerstag, 26. November 2015, 10:54

Hallo Mietze81,
habe gerade von Deinem Problem mit den dauerhaft kalten Füßen gelesen. Versuchs doch mit einem warmen Fußbad und anschließend Fleecesocken darüber, könnte vielleicht helfen. Leide auch grundlos an kalten Füßen und Händen.
Gute Besserung wünscht Dir Brigitte
[*]

Timbaden

CK-Grünschnabel

Beiträge: 1

Danksagungen: 1

CED: Chronische

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

9

Freitag, 16. Dezember 2016, 10:22

NIE WIEDER KALTE FÜSSE!

Auch wenn die Frage schon etwas älter ist,
versuche ich durch meine Erfahrungen,
euch zu helfen und zwar hatte ich schon von kleinem an, immer die Füsse kalt,
nach langer Recherche stoßte ich auf dieses Produkt:
http://sohlenwaermer.de.tl
Nach der ersten Nutzung, verzichte ich bei kaltem Wetter nie wieder auf meine Sohlenwärmer
LG hoffe konnte Ihnen helfen :daumenh:

Squirrel1981

CK-Grünschnabel

Beiträge: 13

Danksagungen: 37

CED: noch ungewiss

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

10

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 01:32

Mich würde mal interessieren, ob andere hier im Forum evtl. auch an anderen Körperstellen kalte Areale haben? Ich z. B. hab zwar warme Füße, aber permanent nen kalten Hintern, auch im Sommer ...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

KosmoChronos

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 38

Danksagungen: 1734

CED: Divertikulitis

Geschlecht: Männlich

Angehörige/r betroffen?: Nein

11

Samstag, 31. Dezember 2016, 18:25

Ich werfe hier mal kurz ein, kalte Füße hab ich oft selbst im Sommer, vermute aber das dies nur ein Gefühl ist.
Weil wenn z.B. meine Frau meine Füße anfasst meinte sie das diese nicht kalt seien, obwohl ich fast das Gefühl habe das sie mir abfrieren.
Das Gegenteil sind aber meine (fast) immer warmen Hände und ich selbst bei Minusgraden selten Handschuh brauche ... ein Psychologe könnte darin vielleicht eine innere Zerrissenheit sehen und hätte vielleicht nicht einmal Unrecht, aber das ist ein anderes Thema ... oder eben auch nicht, in diesem Sinne guten Rutsch ins Neue Jahr .... und warme Füße :daumenh:
:oops: , auch im "Tunnel" gibt es Stop and Go

*Kosmochronos*

May

CK-Eintagsfliege

Beiträge: 27

Danksagungen: 95

Geburtstag: 16. April 1983 (33)

CED: C u K

Geschlecht: Weiblich

Angehörige/r betroffen?: Nein

12

Donnerstag, 5. Januar 2017, 13:30

Ich habe immer kalte Fuße auch im Urlaub in Ägypten bei 50 Grad im Schatten.... und seeeeehr oft kalte Hände, vor allem im Büro wenn ich arbeite. Aber bin noch nicht auf die Idee gekommen das es an der CED liegt. :frag: vielleicht sind das nur durchblutungsgeschichten... schwer zu sagen!

:wink: